Projekte

In zwölfmonatigen Pilotprojekten mit Unternehmen, Organisationen, Vereinen und Verbänden werden individuell vereinbarte Aktionen und Angebote erprobt, die Internet-Patenschaften konkret vor Ort oder virtuell vermitteln und unterstützen. Grundlage für die Beratung der Pilotpartnerinnen und Pilotpartner sowie die Konzeption der Maßnahmen sind sechs Veranstaltungs- und Aktionsformate, die an die jeweiligen Rahmenbedingungen angepasst und modular aufgebaut sind: Veranstaltungsreihe, Informationstage, Aktionstage, Wettbewerb, Publikationsoffensive, Stammtisch, Botschafterin oder Botschafter, Vermittlungsbörse. Zehn Projekte werden derzeit betreut, sechs befinden sich bereits in der Umsetzung. In der Übersicht stellen wir Ihnen die Angebote und die Mitwirkenden vor.

Haben Sie Interesse an einem maßgeschneiderten Angebot für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation? Wir bieten Ihnen unseren Leitfaden für Pilotprojekte und unsere Materialien an.

Patenvermittlungsbörse bei feierabend.de

Feierabend.de ist ein soziales Netzwerk für die Zielgruppe 50plus. Mit seinen rund 120.000 registrierten Nutzerinnen und Nutzern ist feierabend.de die größte Online-Community für Seniorinnen und Senioren im deutschsprachigen Internet. Die Mitglieder tauschen sich über gemeinsame Interessen, Hobbys und generationsrelevante Themen aus. Zum Auftakt der Zusammenarbeit haben am 22. Februar 2010 Alexander Wild, Geschäftsführer feierabend.de, und Birgit Kampmann, Geschäftsführerin Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit, den Kooperationsvertrag in Frankfurt unterzeichnet und den ersten Internetpaten-Botschafter Winfried Heidam (v.l.n.r.)begrüßt.

Qualifizierung von Internet-Patinnen und -Paten bei der Deutschen Telekom AG

Die Deutsche Telekom AG ist eines der führenden Dienstleistungs-Unternehmen der Telekommunikations- und Informationstechnologie-Branche. Die Deutsche Telekom fördert das ehrenamtliche Engagement ihrer aktiven und ihrer ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Idee der Internet-Patenschaft ist innerhalb der Telekom-Belegschaft auf große Resonanz gestoßen. Seit der Auftaktveranstaltung im Juli 2010 in Schwäbisch Hall zeigten rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Interesse als Internet-Patin und Internet-Pate ehrenamtlich aktiv zu werden. Deshalb finden seit Dezember 2010 bundesweit Workshops zur Qualifizierung statt.

Deutsche Postbank AG: „Kunden helfen Kunden – Das Internet-Patenprogramm 60plus der Postbank“

Die Postbank AG ist eines der großen deutschen Finanzdienstleistungsunternehmen. Die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kundinnen und Kunden stehen im Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns. Das Internet als Kommunikationsmittel und damit auch Online-Banking werden zunehmend wichtiger im Kundendialog. Unter dem Motto „Kunden helfen Kunden – Das Internet-Patenprogramm 60plus der Postbank“ ging das Pilotprojekt mit der Postbank AG im Mai 2010 an den Start. Das Interesse und die Bereitschaft der Kundinnen und Kunden, sich in einer Internet-Patenschaft zu engagieren übertrafen die gesteckten Erwartungen.

Aktionstage und Stammtisch im Mehrgenerationenhaus Schneverdingen

Das Mehrgenerationenhaus (MGH) Schneverdingen ist seit März 2010 Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger in der Lüneburger Heide, die sich für Internet-Patenschaften interessieren und für ihre Aufgabe Unterstützung suchen. Die Einrichtung engagiert sich als erstes der rund 500 Mehrgenerationshäuser in Deutschland, um Bürgerinnen und Bürger für Internet-Patenschaften zu begeistern und vor Ort zu unterstützen. Zur Auftaktveranstaltung machte der Mediabus der Initiative Internet erfahren in Schneverdingen Halt. Während des einjährigen Pilotprojektes fanden zwei weitere Aktionstage statt.

Botschafterin und Informationstage in der Stadtbibliothek Wismar

Bibliotheken sind ein zentraler Ort zur Informationsvermittlung und –recherche und das Internet ist dabei zu einem unverzichtbarem Medium geworden. In der Stadtbibliothek Wismar können sich alle Interessierten melden, die einen Internet-Patin oder eine Internet-Paten finden oder selbst ihre Hilfe anbieten möchten. Mit einer großen Informationsveranstaltung startete das Pilotprojekt im Juli 2010. Die stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek, Martina Glöde, und Birgit Kampmann, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. (v.l.n.r.) unterzeichneten den Kooperationsvertrag.

Internet-Patin werden! in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

verdi logo

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di plant ein Pilotprojekt, bei dem interneterfahrene Frauen fachkundig Interessierte durch die Informations- und Kommunikationsplattformen //frauen.verdi.de und www.aktive-frauen.de führen sollen. Die beteiligten Gewerkschafterinnen suchen sich eigenständig im privaten oder beruflichen Netzwerk eine internetinteressierte Frau und bieten sich als Internet-Patin an. Mitwirken können auch Nichtmitglieder. Mit rund 2,1 Millionen Mitgliedern ist ver.di eine der größten freien Einzelgewerkschaften der Welt. Als Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft betreut ver.di Beschäftigte in mehr als 1.000 Berufen.

Vermittlungsbörse mit Publikationsoffensive in der Zeitschrift Brigitte und auf brigitte.de

Logo Brigitte

Die auflagenstärkste Frauenzeitschrift Deutschlands und das dazugehörige Internetportal www.brigitte.de unterstützen die Idee der Internetpatenschaften und haben seit Dezember 2009 mehrfach in Artikeln auf das Programm und die Initiative Internet erfahren aufmerksam gemacht. In Planung ist eine Online-Vermittlungsbörse für Internet-Patenschaften im Rahmen des Forums auf www.brigitte.de oder in der Community.

Internet-Patinnnen oder Internet-Paten für Flüchtlinge in der Region Brandenburg

Der Verein Refugees Emancipation e.V. bemüht sich darum, interessierten Asylsuchenden in Brandenburg Internet- und Computerkenntnisse zu vermitteln. Dabei setzt der Verein vor allem auf die Hilfe ehrenamtlicher Internet-Patinnen und -Paten. In Kursen sollen die Bewohnerinnen und Bewohner von Flüchtlingsheimen in den brandenburgischen Städten Potsdam, Luckenwalde, Prenzlau und Rathenow darin geschult werden, den Computer und das Internet kompetent zu nutzen. Für Flüchtlinge bedeutet dies nicht nur, dass sie ihre Chancen in Deutschland erhöhen, sondern, dass sie auch über das Netz den Kontakt in ihre Heimatländer aufrecht erhalten können. 2011 sind vier Internetaktionstage in Flüchtlingsheimen in Potsdam, Luckenwalde, Prenzlau und Rathenow geplant. >Blogbericht

Aktions- und Informationstage des Deutsche Post Renten Service

Logo Deutsche Post

Der Deutsche Post Renten Service ist sehr daran interessiert, seine Kundinnen und Kundinnen für die Internetnutzung zu gewinnen. So können Informationen und Dienstleistungsangebote über die Internetplattform www.rentenservice.de bekannt gemacht werden. Unter dem Motto "Kolleginnen und Kollegen helfen sich gegenseitig beim Weg ins Netz" sollen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland in Patentandems zusammengeführt werden. Konkrete Angebote sind derzeit in Planung.

Internet-Patinnen und -Paten in Unternehmen der Initiative D21

D 21 Logo

Die Zusammenarbeit mit der Initiative D21 als Deutschlands größter Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft befindet sich noch in der Planungsphase.

Kooperation mit der Initiative Netzr@ife

Junge Menschen lieben Internettechnologien: Im Internet surfen, Videos am PC ansehen, E-Mails schreiben, Chatten – das ist „ihr Ding“. Aber auch viele ältere Menschen interessieren sich dafür, scheuen aber den ersten Kontakt mit dem Medium oder kennen sich in der Benutzung und im Umgang mit Internet & Computer nicht ausreichend aus. Genau dieser Zugang zur virtuellen Welt soll ihnen durch die Initiative „Netzr@ife“ ermöglicht und erleichtert werden.
Die Initiative nutzt das Wissen und Interesse der jungen Generation in Sachen neue Medien und stärkt dabei ihre medialen Kompetenzen. Zusätzlich bietet sie den Heranwachsenden große Chancen zur persönlichen Entwicklung. Dazu gehört vor allem auch der Dialog und der Austausch mit der älteren Generation. „Netzr@ife“ ist daher die optimale Initiative, diese beiden Gruppen zusammenzubringen und über das vielseitige Medium Internet miteinander zu verbinden. www.netzreife.de

ZurckNach ObenDruck AnsichtArtikel als Email versenden
 

Arbeitsgemeinschaft

Get online Week

Hier gehts zur Dokumentation der Fachtagung Gemeinsam durchs Netz - Geh online Woche 2013

 

D21 Digital Index 2013

Auf dem Weg in eine digitales Deutschand?! Initiative D21 sieht mit 51,2 Punkten mittleren Digitalisierungsgrad erreicht

>> Download der Studie

>> Daten und Fakten: Internetnutzung

 

Die Frauen und das Netz

Nutzen Frauen das Netz eigentlich anders als Männer? Wer hat das Sagen auf den diversen Internet-Plattformen?

›› mehr
 

Mitmachen: Aktiv werden!

Abschlusskonferenz 2011

Video der Abschlusskonferenz Initiative Internet erfahren am 17. November 2011 in Berlin
>> Bericht der Konferenz

 

Wege ins Netz 2011

Pressemitteilung | Broschüre

VideoClips: Kategorie 1 | 2 | 3 | Sonderpreis