: Startseite | Internet-Patinn... | Leitfaden | Werkzeugkoffer Pressearbeit

Werkzeugkoffer Pressearbeit

Gerne unterstützen wir Sie darin, Ihre Internet-Patenschaft bekannt zu machen. Wir stellen Ihnen in unserem Werkzeugkoffer Pressearbeit die wichtigsten Instrumente und Methoden einer erfolgreichen Pressearbeit vor. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zur Arbeitserleichterung passende Vorlagen und Textbausteine an, die Sie nach Belieben übernehmen oder umgestalten können. Viel Erfolg!

 

Werkzeugkoffer Pressearbeit

Hier erhalten Sie wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Pressearbeit. Zusätzlich bieten wir Ihnen jeweils einen Textvorschlag für eine Pressemitteilung und eine Presseankündigung. Beide Texte können Sie nach Belieben für Ihr Anliegen verwenden. Der gesamte Text steht für Sie als PDF-Dokument zum Herunterladen am Seitenende bereit.

Warum sollen Sie die Presse informieren?

Die Erwähnung in der Presse sichert Ihnen und Ihrem Anliegen die öffentliche Aufmerksamkeit. Sie können Ihr Anliegen „Internet-Patinnen und -Paten“ ohne großen finanziellen Aufwand und mit einem geringen personellen Einsatz präsentieren. Allerdings haben Sie keinen Anspruch darauf in der Presse erwähnt zu werden. Deshalb ist es sinnvoll, sich an bestimmte journalistische Standards zu halten, damit die viel beschäftigten Redaktionsteams Ihre Information als relevant für Ihre Leserschaft betrachten.

In den Redaktionen dieser Welt und auch in Ihrem Ort sitzen Teams, die sich täglich durch eine Nachrichtenflut kämpfen und damit beschäftigt sind, relevante Informationen zu filtern und für ihre Leserschaft aufzubereiten. Journalisten sind es gewohnt nach bestimmten Standards zu arbeiten. Dazu gehört auch, dass Informationen in definierten Formaten an die Redaktionen weitergereicht werden.

Wir stellen Ihnen zwei wichtige Formate vor: die Pressemitteilung, auch Presseinformation genannt und die Presseankündigung.

In einer Pressemitteilung informieren Sie über Ihr aktuelles Anliegen. Bitte immer nur ein Thema pro Pressemitteilung nennen und Resonanz einschätzen. Also: Patenschaftsprogramm vorstellen mit dem Ziel, dass sich Interneterfahrene als potenzielle Paten und Internetneulinge melden. Dann könnte Ihr Ziel eine Vermittlungsbörse sein.

Im ersten Absatz beantworten Sie die wichtigen W-Fragen (Wer, Was, Wie, Wo, Warum, Wann). Im zweiten Absatz erklären Sie Hintergründe und im dritten Absatz können Sie weitere Details ausführen. Grundsätzlich gilt: Klar und verständlich formulieren, kurze Sätze, keine Fremdworte, sachlich und ehrlich sein, keine Prospektsprache.

Eine Pressemitteilung endet mit einem sogenannten Abbinder. In drei bis vier Sätzen erklären Sie, wer Sie sind und was Sie machen. Am Ende der Pressemitteilung immer den Ansprechpartner für die Presse mit vollständigen Kontaktdaten nennen. Versenden Sie die Pressemitteilung nur auf Ihrem (digitalen) Briefbogen. Der Text sollte nie mehr als eine oder maximal zwei Seiten umfassen.

Anlass für eine Pressemitteilungen können sein: Personelles, Jubiläum, Service, neues Produkt/ Dienstleistung, hier: Ihr Angebot Internet-Patinnen und -Paten.

Selbstverständlich können Sie die Medienvertreter auch zu einem Pressegespräch einladen. Am besten klären Sie in der Redaktion in Wohnortnähe, ob Interesse an einem solchen Hintergrundgespräch besteht.

Eine Presseankündigung ist dafür gedacht, eine breite Öffentlichkeit auf eine Veranstaltung aufmerksam zu machen. Bitte versehen Sie die Presseankündigung mit dem Hinweis, dass Sie darum bitten, diese im Veranstaltungsteil abzudrucken.

Gute Fotos sind heute für die Pressearbeit unverzichtbar. Können Sie selber gute Fotos erstellen? Oder gibt es einen Fotografen in Ihrem Freundes- oder Verwandtenkreis? Wenn nicht, sollten Sie nicht den Aufwand scheuen, einen professionellen Fotografen zu beauftragen. Motive können sein: Akteure „Internet-Patinnen und Internet-Paten“, Lernsituation Onliner – Offliner, Lernorte. Für Printausgaben müssen die Fotos eine Auflösung von 300 dpi aufweisen, Fotos für das Web 72 dpi. Vorsicht mit Fotos, die Sie aus dem Internet herunterladen. Sie müssen auf jeden Fall klären, wer die Verwertungsrechte für die Fotos hat. Im Zweifel gilt: Das Foto nicht verwenden, auch wenn es Ihnen noch so gut gefällt.

Alles fertig und jetzt?

Den Versand der Informationen an die Presse können Sie per E-Mail durchführen oder auch per Fax. Bei dem E-Mail Versand bitte beachten: Die Pressemitteilung oder Presseeinladung immer direkt in der E-Mail darstellen und zusätzlich als PDF-Datei anhängen (Worddokumente sortiert die Firewall aus). Fotos nur auf Anfrage versenden, niemals unaufgefordert als Anhang der E-Mail. Sie können in der Mitteilung darauf hinweisen, dass Sie die Fotos gerne auf Anfrage verschicken oder, falls vorhanden, auf Ihre Webseite verweisen.

Den Presseverteiler bitte sorgfältig zusammenstellen und laufend aktualisieren. Welche Medien infrage kommen, können nur Sie entscheiden. Überlegen Sie, für welche Redaktionen in Ihrem Ort und der näheren Umgebung Ihre Nachricht interessant sein könnte: Tageszeitungen, Wochen- und Sonntagsblätter, Gemeindebriefe und Bürgersender (Radio/ TV). Falls Sie Zweifel haben, rufen Sie in der Redaktion an und fragen nach. Dort erhalten Sie fachkundigen Rat.

Beachten Sie bitte immer die Termine für den Redaktionsschluss. Bei tagesaktuellen Redaktionen ist das Thema nicht so relevant. Aber bei Produkten, die wöchentlich, monatlich oder quartalsweise erscheinen, müssen Sie diesen Termin im Blick haben.

--------------------

Vorschlag Pressemitteilung für Zeitungen: Textblöcke in kursiv bitte durch eigene Daten ersetzen oder bei Bedarf umformulieren. (Die Zeilen vor Versand löschen).

An die Lokalredaktion

Herr/ Frau xxx

Pressemitteilung

Internet-Paten helfen bei dem Einstieg in das Word Wide Web

Netzneulinge erhalten kompetente Unterstützung

Ort, Datum. Für alle, die bis jetzt wenig oder keine Erfahrung im Umgang mit dem Internet haben, bietet ab sofort Herr/Frau Vorname Name eine individuelle Begleitung auf dem Weg ins Netz an. Das Angebot richtet sich an Interessierte, die das Internet mit seinen Möglichkeiten besser kennenlernen und das Netz beruflich und privat kompetenter nutzen möchten. Herr/Frau Vorname Name ist Beruf/Funktion und gibt seine/ihre langjährigen Erfahrungen im Umgang mit dem PC und dem Internet gerne weiter.

Die Inhalte der Lernstunden richten sich nach den Vorkenntnissen und den Interessen der Internetneulinge. Ein eigener PC oder Laptop ist nicht erforderlich. Die Termine können individuell vereinbart werden. Das Angebot ist kostenfrei.

Name hat sich im Rahmen der Initiative Internet erfahren zum ehrenamtlichen „Internet-Patin/Paten“ qualifiziert. Die Initiative richtet sich an Menschen, die das Internet bislang nicht oder nicht kompetent genutzt haben, und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Weitere Informationen:

Vorname Name

Kontaktdaten

 

---------------------

Vorschlag Presseankündigung: Textblöcke in kursiv bitte durch eigene Daten ersetzen oder bei Bedarf umformulieren. (Die Zeilen vor Versand löschen).

An die Lokalredaktion

Herr/Frau xxx

Presseankündigung

Internet lernen

In Einrichtung erhalten ab sofort/ oder Termin Internetneulinge kompetente Unterstützung bei der Erkundung des World Wide Web. Das Angebot richtet sich an alle, die bisher wenig und gar keine Erfahrung im Umgang mit dem Internet haben. Auf den Wegen ins Netz begleitet sie Internet-Patin/Paten Herr/Frau xxx.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon.: xxxx von xxxx

Wir bitten Sie, in Ihrer Zeitung auf dieses Angebot hinzuweisen.

 

Vorname Name

Funktion

Kontaktdaten

 

-------------------------------

Den gesamten Werkzeugkoffer Pressearbeit können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

pdf Werkzeugkoffer Pressearbeit [46,77 kB | pdf]

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

Arbeitsgemeinschaft

Get online Week

Hier gehts zur Dokumentation der Fachtagung Gemeinsam durchs Netz - Geh online Woche 2013

 

D21 Digital Index 2013

Auf dem Weg in eine digitales Deutschand?! Initiative D21 sieht mit 51,2 Punkten mittleren Digitalisierungsgrad erreicht

>> Download der Studie

>> Daten und Fakten: Internetnutzung

 

Die Frauen und das Netz

Nutzen Frauen das Netz eigentlich anders als Männer? Wer hat das Sagen auf den diversen Internet-Plattformen?

›› mehr
 

Mitmachen: Aktiv werden!

Abschlusskonferenz 2011

Video der Abschlusskonferenz Initiative Internet erfahren am 17. November 2011 in Berlin
>> Bericht der Konferenz

 

Wege ins Netz 2011

Pressemitteilung | Broschüre

VideoClips: Kategorie 1 | 2 | 3 | Sonderpreis