Zum Inhalt

Monat: September 2018

Investement in Kryptowährungen 

Mit 50 Jahren in Kryptowährungen investieren

Was genau versteckt sich hinter dem Begriff der Kryptowährungen

Kryptowährungen sind gemäß dem Portal Kryptopedia virtuelle Währungen, die mittlerweile auch als normales Zahlungsmittel auf zahlreichen Seiten genutzt werden können. Man könnte diese praktisch auch mit typischen Währungen wie Dollar oder Euro vergleichen, da sie prinzipiell den gleichen Nutzen haben.

Die Kryptowährung unterscheidet sich jedoch in einem Punkt ganz massiv von typischen Währungen. Kryptowährungen sind nicht an ein Wirtschafts- oder Bankensystem gekoppelt, was sie völlig eigenständig macht. Das heißt, diese sind völlig frei und ungebunden, was sich natürlich auch auf den jeweiligen Kurs auswirkt. Während bei typischen Währungen wirtschaftliche Situationen für einen Abfall des Kurses sorgen können, ist dies bei Kryptowährungen nicht der Fall. Das heißt selbstverständlich nicht, dass dieser Kurs nie fallen kann.

Die Einflüsse, die hier aber eine Rolle spielen, sind deutlich geringer als dies bei anderen Währungen der Fall ist. Dies ist auch ein wesentlicher Grund dafür, warum sich zahlreiche Manager und Broker eher für diese Variante entscheiden. Die Kryptowährungen bieten also eine etwas bessere Sicherheit als typische Währungen, was zugleich aber nicht heißen soll, dass man hier generell einen Gewinn erzielt. Man muss auch hier berücksichtigen, dass das Kapital immer einem Risiko unterliegt, wie dies auch beim Handel von anderen Währungen, Aktien und Fonds der Fall ist. Außerdem haben Kryptos andere Risikofaktoren, die in Betracht gezogen werden müssen.

Lohnt es sich mit 50 noch Kryptowährungen zu kaufen?

Kryptowährungen sind nicht an ein Alter von Personen gebunden, dies sollte man gleich einmal vorweg sagen. Prinzipiell kann man mit jedem Alter in Kryptowährungen investieren und sich hier sogar auf eine interessante Variante festlegen, wie beispielsweise Binäre Optionen.

Kryptowährungen mit Lebensuhr

Diese Möglichkeit funktioniert in Echtzeit, wodurch der Nutzer binnen von Minuten sehen kann ob dieser einen Gewinn erzielt hat oder nicht. Es handelt sich hier also nicht um eine langfristige Investition sondern nur um eine „kurzlebige“. Anhand dieser Variante kann man sehr einfach erkennen, dass das Alter der jeweiligen Person, die in eine Kryptowährung investiert, absolut keine Rolle spielt. Ganz im Gegenteil. Die Kryptowährungen bieten eine gute Möglichkeit für User, die wenig Erfahrung haben, auch jetzt noch in den Online Handel einzusteigen. Einen Guide zum Kryptowährungen kaufen findet man online sowie im Fachhandel für Finanzbücher sehr einfach.

Da bei den Binären Optionen praktisch auch keine Vorkenntnisse notwendig sind, ist dies ein zusätzlicher Faktor, der dafür spricht. Abschließend kann man hier also sagen, spielt es absolut keine Rolle, wie alt man ist, insofern man natürlich über 18 ist (gesetzliche Vorgabe).

Welche Währungen sind interessant?

Es gibt natürlich zahlreiche Kryptowährungen, die man am Markt handeln kann. Aber auch bei den Kryptowährungen gibt es einige Währungen die interessant sind, wie auch Währungen die eher weniger Aufmerksamkeit bekommen / verdient haben. Zwei Währungen die sich schon über Jahre hinweg interessant entwickelt haben sind die Bitcoins sowie die unbekanntere Kryptowährung Neo. Besonders an diesen beiden Währungen kann man sehr gut erkennen, wie extrem eine Entwicklung von Kryptowährungen verlaufen kann.

Die Bitcoins beispielsweise sind mit einem Wert von rund 5EUR eingestiegen und fanden prompt zahlreiche Anleger, die in diese Währung investiert haben. Die meisten Anleger sind wohl nicht davon ausgegangen, dass sich der Kurs auf diese Art und Weise entwicklen wird. In der Regel geht man hier davon aus, dass man sein Kapital im besten Falle verdoppelt. Bei den Bitcoins war dies jedoch nicht mal annähernd der Fall. Binnen weniger Jahre haben die Bitcoins einen extremen Sprung gemacht und liegen heute bei einem Wert von knapp 25.000EUR.

Der Wert eines Bitcoins ist also um das 5.000-fache gestiegen. Eine solche Entwicklung konnte man bisher an der Börse bei einer Währung noch nie verbuchen, was den Bitcoin zu etwas besonderem macht. Natürlich gibt es hierfür nie eine Garantie, dass eine solche Entwicklung stattfindet. Dennoch hat gerade der Bitcoin gezeigt, wie sich eine Kryptowährung entwickeln kann, auch wenn diese von vielen „Experten“ im Vorfeld als uninteressant eingestuft wird.

Welche Plattform eignen sich?

Für das Handeln von Kryptowährungen eignen sich zahlreiche Seiten, die auch alle ihre gewissen Vor- wie aber auch Nachteile haben. Wichtig ist immer, dass eine Seite auch wirklich zum User passt. Das heißt, diese sollte übersichtlich aufgebaut sein, dem Nutzer alle wesentlichen Funktionen zur Verfügung stellen sowie auch den Handel mit allen wichtigen Kryptowährungen ermöglichen.

Kursverlauf Bitcoin:Euro

Eine Seite, die diese Faktoren alle erfüllen kann, ist die deutsche Webseite bitcoin.de. Es ist hier nicht überraschend, dass diese Seite auch den Namen einer der berühmtesten Kryptowährungen trägt, da natürlich auch diese immernoch verstärkt gehandelt wird und nach wie vor zu den wichtigsten und interessantesten Kryptowährungen gehört. Aber zurück zur Seite selbst. Der Aufbau von bitcoin.de ist extrem übersichtlich, so dass sich hier auch ein unerfahrener User binnen weniger Minuten sofort zurecht findet. Dies ist schon einmal ein entscheidender Faktor.

Darüber hinaus kann man hier alle Kursverläufe auf einen Blick sehen und somit natürlich auch deutlich einfacher Entscheidungen treffen. Was aber am wichtigsten ist, ist die Tatsache, dass man hier alle wesentlichen Kryptowährungen handeln kann. Die Seite bezieht sich also nicht nur auf die bekanntesten sondern wirklich auf alle wesentlichen Währungen, die auf dem Markt interessant sind.

Das bietet dem User die Möglichkeit auch in Kryptowährungen zu investieren, die vielleicht vom Namen her noch nicht so bekannt sind, aber eine ähnliche Entwicklung durchleben können, wie dies bei den Bitcoins der Fall war. Der Nutzer hat also hier freie Hand und kann flexibel agieren. Dieser Punkt ist wohl der wichtigste, den man hier benennen kann. Natürlich bietet die Seite auch noch zahlreiche andere Vorteile, wie beispielsweise das Ein- bzw. Auszahlungssystem.

Wenn man hier jedoch alle Faktoren aufzählen würde, würde dies den Rahmen sprengen, daher soll auch nur auf die wichtigsten Punkte eingegangen werden, die sich direkt auf das Traden beziehen. Doch auch da kann man einfach und schnell sehen, bietet die Seite bitcoin.de einige Vorteile, die wesentlich sind und dem Kunden einen echten Mehrwert bieten.

Fazit: Mit 50 kann man noch ins Investment einsteigen

Wie man sehen kann, spielt es absolut keine Rolle, in welchem Alter man sich befindet. Auch mit 50 kann man selbstverstänlich noch in Kryptowährungen investieren und die Vorteile nutzen, die diese Währungen mit sich bringen. Man darf dabei aber nie vergessen, dass das Kapital gerade bei binären Optionen einem großen Risiko unterliegt. Deswegen lohnt sich ein Blick zu den Tipps des Handelns mit binären Optionen. Das heißt, es ist nicht garantiert, dass man hier einen Gewinn erzielt. Diesen Punkt sollte man immer im Hinterkopf behalten.

Dennoch sind die Kryptowährungen, besonders in Kombination mit Binären Optionen, eine interessante Möglichkeit, das eigene Kapital sinnvoll zu investieren. Da sich Binäre Optionen in Echtzeit abspielen und nur ein kleines Zeitfenster haben, können diese praktisch immer genutzt werden.

Das Alter spielt hier absolut keine Rolle. Ganz im Gegenteil, könnte man sagen. Denn mit 50 hat man auch deutlich mehr Erfahrung und kann somit auch bestimmte Situationen deutlich besser einschätzen. Diese Erfahrungen und dieses Wissen kann man sich natürlich auch beim Handel mit Kryptowährungen zu nutze machen. Dies kann ein entscheidender Faktor sein.…